Der junge Augustinus als Philosoph

Der junge Augustinus als Philosoph ,

Autor: Gerhard Sidon
ISBN: 978-3-89783-861-1
68 Seiten
Erscheinungsdatum: März 2017

18,20

Der Autor hat sich zur Aufgabe gestellt, die Verträglichkeit philosophischer und christlicher Gedanken in den Jugendschriften Augustins zu untersuchen. Er verweist dabei auf die ausführlichen
Darstellungen frühaugustinischer Geisteswelt, namentlich die von Thimme und Nörregaard, und beschreibt ihr spezifisches Anliegen die Grenze zwischen philosophischer und christlicher Überlieferung abzuwandern, in deren Neben-, Gegen- und Miteinander das Ringen des jungen Denkers um Erkenntnis der Wahrheit gestellt ist.
Es wird sich also bei aller Vielfalt der Aspekte stets um das Eine handeln, darum nämlich, immer die gleiche Grenze zu ziehen oder auch, was dasselbe mit anderen Worten sagt, konzentrische Kreise um den nämlichen Mittelpunkt zu legen.
Da sich dieser Versuch einmal der geschichtlichen Frage, ob sich Augustin in seinen jungen Jahren als Philosoph, Christ oder beides zugleich verstanden hat, und zum anderen dem zeitlosen Problem um Autorität und Vernunft, Glaube und Wissen, Philosophie und Religion aussetzt, verfolgt er sowohl ein historisches wie ein philosophisches Ziel.

Seien Sie der Erste der das Produkt bewertet “Der junge Augustinus als Philosoph”