heft168

Suizidprophylaxe Nr. 168 ,

Suizidprophylaxe 2017 Jg. 44 Heft 1
Einzelpreis 28,00€
Jahresabo: 98€

Gegründet von Michael Heinrich

Herausgegeben von:
H. Wedler
M. Wolfersdorf
T. Bronisch
N. Kapusta

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Suizidprävention (DGS) und der Österreichischen Gesellschaft für Suizidprävention (ÖGS)

28,00

Inhalte der Suizidprophylaxe Heft Nr. 168

Originalarbeiten:
Katharina Bennfeld-Kersten: Verlorere Zeit – verlorenes Leben – Menschen in Haft
Stephan Probst: Wie gehen wir damit um und was sollen wir antworten, wenn uns unheilbare Kranke um Beihilfe zum Suizid bitten?

Erfahrungen aus der Praxis:
Stefan Plöger: Suizidprävention in der Telefonseelsorge

Berichte:
Uwe Sperling: Rückblick auf die 44. DGS-Herbsttagung
Marianne Wedler: Gedanken und Impressionen zur DGS-Tagung in Halle
Katharina Bennefeld-Kersten: Kongress der Bundesarbeitsgruppe Suizidprävention im Justizvollzug
Hans Wedler: Trauer und Erwartung. Tagung Evangelische Akademie Tutzing 02.-04.12.16

DGS-Nachrichten:
Mitgliederentwicklung
Wirtschaftsplan 2016
Dank und Ehrenerklärung des DGS-Vorstands für Prof. Armin Schmidtke

Buchbesprechungen:
Claus Wächtler über Christian Müller: „Erlebte Psychiatrie 1946-1986“
Hans Wedler über Elisa Klapheck (Hrsg.): „Jüdische Positionen zur Sterbehilfe“
Marianne Wedler über Anja Oswald (Hrsg.): „Psychiatrie und Gesellschaft im Wandel der Zeit“
Hans Wedler über Nicole Schweig: „Suizid und Männlichkeit“
Hans Wedler über Katharina Bennefeld-Kersten, Franz-Josef Christoph: „Gehen Sie ins Gefängnis.Gehen Sie direkt dorthin“.
Norbert Erlemeier über Hans Wedler: „Suizid kontrovers“

Randbemerkung:
Aus fremden Federn …

Informationen:
Suizidprävention durch Waffenhändler?
Daten leichter austauschen – Mitteilung des Fachverbands FINSOZ
Korrekturen
Tagungskalender
Internationale Tagungen
Frühjahrstagung der DGS auf Schloss Reisensburg 2017
DGS-Herbsttagung 2017

Seien Sie der Erste der das Produkt bewertet “Suizidprophylaxe Nr. 168”