Virtual Reality Therapie ,

Von Ruth Ehemann
ISBN13: 978-3-89783-744-7
Erscheinungsdatum: 30.03.2012
Seiten: ca. 388

Inkl. 7% MwSt.

43,95

Ziel der Untersuchung ist es, eine kunsttherapeutische Behandlungsmethode an den Kriterien der formativen Evaluation angelehnt an nach Scriven (1972) in der Virtual Reality zu konzipieren und ihre therapeutischen Effekte in der Behandlung von psychiatrischen Patienten im kunst+medien Atelier in der psychiatrischen Klinik Wil zu eruieren. Es wird davon ausgegangen, dass die Arbeit mit dem Computer und der Einsatz der Virtual Reality Therapie positive Auswirkungen auf die Befindlichkeit der Patienten hat, z. B. auf Motivation und Handlungsbereitschaft, auf Kreativität und Gestaltungswillen, auf Kommunikation – z. B. die Bereitschaft, soziale Kontakte zu knüpfen –, auf Selbstwertschätzung und Identität. Arbeiten mit der Virtual Reality setzt kein zeichnerisches Können voraus. Das Gewünschte kann aus der Werkzeugpalette oder aus dem „Archiv“, d. h. den vom Computerprogramm zur Verfügung gestellten Materialien und gestalterischen Verfahren gewählt werden um eine Bildidee unmittelbar visuell umzusetzen. Die Einbeziehung des Computers und der virtuellen Welt kann so zu einem Ausbau des bisherigen Methodenspektrums in der Kunsttherapie führen.

Seien Sie der Erste der das Produkt bewertet “Virtual Reality Therapie”