Ein optionales Aufrechnungsinstrument für den europäischen Binnenmarkt

52,95 

Autorin: Doris Leitner

ISBN:978-3-89783-959-5

204 Seiten

Preis inkl. MwSt.

Ein optionales Aufrechnungsinstrument für den europäischen Binnenmarkt

Eine rechtsvergleichende Untersuchung zur Ausgestaltung einer europäischen Aufrechnungskonzeption

von Doris Leitner

 

Zum Inhalt:

Im Jahr 2009 wurde unter dem Namen „Principles, Definitions and Model Rules of European Private Law – Draft Common Frame of Reference (DCFR)‟ ein Entwurf eines Gemeinsamen Referenzrahmens für ein europäisches Vermögensrecht vorgestellt, in dem unter anderem auch Regelungen zur Aufrechnung enthalten sind. Aus wissenschaftlicher Sicht ist es eine spannende Frage, ob die im DCFR erarbeiteten Regeln eine praxistaugliche Basis für künftige Regelwerke auf europäischer Ebene, insbesondere eines optional anwendbaren europäischen Vertragsrechts, darstellen.

Dieses Werk unternimmt eine umfassende Analyse zur Notwendigkeit und Ausgestaltung einer europäischen Aufrechnungskonzeption als Teil eines künftigen optional anwendbaren europäischen Vertragsrechts und schließt mit einem Vorschlag für ein europäisches Aufrechnungsregime, dessen primäres Ziel die Akzeptanz bei den Marktakteuren ist, sodass dessen Anwendung eine echte Option im grenzüberschreitenden Rechtsverkehr darstellt.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Ein optionales Aufrechnungsinstrument für den europäischen Binnenmarkt“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.