Zur Geschichte des Simplicissimus

24,95 

Rudolf Elhardt

ISBN 978-3-89783-966-3

204 Seiten, farbig

Preis inkl. MwSt.

Zur Geschichte des Simplicissimus –

Blix der standhafte Karikaturist

Zum Inhalt:

Blix ist der Sohn eines berühmten Politikers, Theologen, Dichters und Ministers, Bibelübersetzers und Vorrmann der norwegischen Unabhängigkeit, Elias Blix. Allein die Berühmtheit des Sohnes im Norden hat andere Gründe. Er war in den dreißiger und vierziger Jahren ein kämpferischer politischer Zeichner gegen alle Formen des Totalitarismus wie Kommunismus, Faschismus und Nationalsozialismus. Besonders sein Untergrundkampf gegen Hitler und die deutsche Besetzung seiner Heimat machte ihn zum Symbol des Widerstandes. Er musste untertauchen, musste fliehen, musste wieder fliehen und führte seinen Kampf mit Untergrundzeitungen unter dem Pseudonym Stig Höök weiter. Selbst von Verfolgung bedroht, rettet er den bekannten SIMPLICISSIMUS-Chef und Zeichner Thomas Theodor Heine vor der Verfolgung durch die Nazis, auf deren Druck er 1933 aus dem SIMPLICISSIMUS ausscheiden musste. Heine floh nach Prag, Brünn und endlich nach Skandinavien, wo er 1948 starb.

 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Zur Geschichte des Simplicissimus“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.