Indische Wurzeln der altgriechischen Philosophie ,

Von Herbert Hofmann
ISBN13: 978-3-89783-667-9
Erscheinungsdatum: 01.09.2009
Seiten: 250

Inkl. 7% MwSt.

98,00

So wie die römische Philosophie aus einer älteren Kultur, der griechischen, importiert wurde, wurden offenbar die Grundgedanken und auch Einzelheiten der griechischen Philosophie wiederum aus der viel älteren indischen Kultur importiert. Dass die Philosophie in Griechenland und Rom dann jeweils eigenständig weiterentwickelt wurde, ist selbstverständlich. Der Weg und die Weise der Entlehnung ist im Fall Indien – Griechenland infolge der zeitlichen und geografischen Ferne, sowie der dürftigeren Nachrichten darüber, natürlich ungleich schwieriger zu fassen als im Fall Griechenland – Rom. Für die Übernahme indischer Gedanken vonseiten der Griechen gilt, was Burkert in Bezug auf den Vorderen Orient sagt, es „ist zu bedenken, dass, wenn in einem einzigen Fall die Übertragung von östlichen Phänomenen in die griechische Epik akzeptiert wird, der Damm bricht, und weitere Verbindungen, einschließlich linguistischer Entlehnungen, wahrscheinlich werden, ja selbst dann kaum mehr abweisbar sein würden, wenn im Einzelfall der sichere Beweis nicht immer zu führen wäre.” Anhand umfangreichen Quellenmaterials und zahlreicher Textbeispiele weist der Autor den Weg von den indischen Wurzeln zur altgriechischen Philosophie insbesondere Platons nach.

Seien Sie der Erste der das Produkt bewertet “Indische Wurzeln der altgriechischen Philosophie”